Tel.:

0203 / 440 147 50
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Nordrhein-Westfalen

05 2017

Rettung eines Industriedenkmals

Im Auftrag der Stiftung Zollverein saniert das Team von Weiss Oberflächentechnik aus Duisburg seit September 2016 die Kokslöschtürme auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen.

Seit 2001 ist sie UNESCO-Welterbe: die Zeche und Kokerei Zollverein in Essen. Sie war von 1851 bis 1986 als aktives Steinkohlebergwerk die Heimat der Kumpel und diente dem "Wunder von Bern" als Kulisse. Heute ist das Industriedenkmal ein lebendiger Kulturstandort, der jährlich 1,5 Millionen Gäste aus aller Welt begeistert. Damit das so bleibt, muss die Bausubstanz erhalten werden – dieser Aufgabe widmet sich die Stiftung Zollverein.

In ihrem Auftrag ist das Team von Weiss Oberflächentechnik aus Duisburg seit September 2016 dabei, zwei 30 m hohe Kokslöschtürme zu sanieren. Die Schäden am Stahlbeton sind immens, die Bewehrung durch Chloride stark angegrif fen. Umfangreiche Arbeiten sind zum Erhalt erforderlich. Das Mauerwerk wird abgebrochen und frei gelegt. Marode Betonflächen werden freigestemmt, unter Angabe eines Statikers wird die Bewehrung ergänzt und die Flächen werden mit Spritzbeton verstärkt. Alle Stahlbetonflächen werden nach Vorgaben des Denkmalschutzes nochmals abgedichtet. Last but not least: Die großen Wassertanks sind zum Teil sehr stark korrodiert – zur Abdichtung müssen Stahlplatten aufgebracht werden. Die Sanierung des ersten Kokslöschturmes ist fast abgeschlossen, vom zweiten wird sich das Team von Weiss-Geschäftsführer Andree Langhorst und Prokurist Daniel Debbelt im Oktober verabschieden. Glück auf!